Apfel Streusel Käsekuchen mit Karamell

Stürmisch, kalt und nass – so sieht es momentan da draußen aus. Der goldene Herbst hat sich leider noch nicht so wirklich gezeigt.
Umso wichtiger das die goldenen Herbstrezepte endlich auf den Blog einziehen. Den Start macht bei mir dieser himmlische Apfel Streusel Käsekuchen mit Karamell

Cremige Käsekuchenmasse auf knusprigem Mürbeteig, mit einer Decke von süßen Äpfeln & on Top, Walnussstreusel und goldenes Karamell. Yummy! Das Rezept ist zwar ein wenig länger aber er ist wirklich einfach herzustellen. Wenn ihr euch noch nicht an Karamellsauce rantraut – so wie ich am Anfang, weil sie mir einfach immer wieder verbrannt ist.. – könnt ihr auch erstmal fertige kaufen. Und ansonsten heißt es Äpfel schneiden, Mürbeteig herstellen und Käsekuchenmasse zusammen rühren – wie ihr seht alles gaaaanz leicht 🙂 Also Schnappt euch schnell den Schneebesen und los gehts!

Ihr möchtet noch mehr Käsekuchen & Cheesecakes? Dann schaut doch mal hier!

Apfel Streusel Käsekuchen mit Karamell

Für eine Springform (24cm Durchmesser)

ZUTATEN 

Für den Mürbeteig

  • 150g Butter
  • 75g Puderzucker (Raumtemperatur)
  • 225g Mehl
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz

Für die Käsekuchenfüllung

  • 500g Magerquark (Raumtemperatur)
  • 200g Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 50g Speisestärke
  • 80-100g Zucker
  • 3 Eier (Größe M) (Raumtemperatur)
  • 1-2 Äpfel

Für die Streusel

  • 45g Mehl
  • 40g Zucker
  • 25g Haferflocken
  • 20g gehackte Walnüsse
  • 40g Butter (Raumtemperatur)

Für das Karamell (dicke Konsistenz)

  • 200g Zucker
  • 75g Sahne
  • 60g Butter
  • ½ TL Mehrsalz
  • 1 TL Vanilleextrakt

ZUBEREITUNG

  1. Für das Karamell in einer großen Pfanne den Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Pfanne schwenken, damit der Zucker gleichmäßig schmilzt. Der Zucker fängt an zu sprudeln und wird durchsichtig. Behalte die Pfanne immer im Blick. Schwenke sie gelegentlich weiter, während der Zucker seine Farbe ändert. Sobald es dunkelgelb, fast bernsteinfarben wird, schnell die Butter hinzugeben und immer weiter rühren. Die Mischung wird sehr viel sprudeln aber das ist richtig so. Sobald die Butter vollständig geschmolzen ist UND! die Farbe der Karamellsauce bernsteinfarben ist, die Pfanne sofort vom Herd nehmen. Schnell die Sahne hinzufügen und immer weiter rühren während die Karamellsauce weiter sprudelt. Salz und Vanille dazugeben. Weiter kräftig verquirlen, bis alle Zutaten vollständig eingearbeitet sind. Falls ein paar Klumpen entstanden sind, einfach wieder bei mittlerer Hitze unter ständigem rühren auf den Herd stellen, bis sie verschwunden sind. Karamellsauce in ein hitzebeständiges Glas füllen und vollständig abkühlen lassen. Sie hält sich für ca. 2 Wochen im Kühlschrank. Die Karamellsauce wird beim abkühlen dicker und im Kühlschrank noch dicker. Sobald es ausgehärtet ist, kann es vor dem Gebrauch durch kurze Intervalle  in der Mikrowelle schonend wieder weich gemacht werden.
  2. Für den Mürbeteig die Butter in kleinen Stücken, Puderzucker, Mehl, Eigelb und eine Prise Salz in einer Schüssel zuerst mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder der Küchenmaschine, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Nach den 30 Minuten – Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Rand nicht einfetten! Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit Euer Springform könnt ihr nun einen Kreis ausstechen. Diesen als Boden in die Form legen und leicht andrücken. Restlichen Teig erneut ausrollen und Streifen für euren Rand zurecht schneiden. (Für eine 18cm Form braucht ihr ca. 7cm hohe Streifen, bei 20cm 6, bei 24cm 4). Streifen zurecht schneiden und einen Rand in Euer Springform bauen und diesen gut mit dem Boden zusammendrücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen & mindestens 30 Minuten kalt stellen. (15 min. im Tiefkühlfach gehen auch).
  3. Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben (Butter wieder in kleinen Stücken) und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten & zur Seite stellen.
  4. Für die Käsekuchenfüllung Magerquark, Frischkäse, Zucker und Speisestärke miteinander cremig rühren. Eier nach und nach für jeweils 30 Sekunden unterrühren.
  5. Für den Zusammenbau Äpfel schälen und klein schneiden. Springform mit dem Teig aus dem Kühlschrank holen, Käsekuchenmasse einfüllen, Äpfel darauf verteilen und leicht in die Käsemasse drücken. (Wieviel Apfel ihr verwendet bleibt euch überlassen – bei mir waren es anderthalb Äpfel) Streusel darauf verteilen & für 50-55 Minuten im Ofen backen. Sobald er fertig ist, Ofen ausschalten, Ofentür leicht öffnen (Kochlöffel zwischen die Tür stecken) und den Käsekuchen für 1 Stunde darin abkühlen lassen.
  6. Nach der Stunde aus dem Ofen holen und komplett abkühlen lassen. Sobald er abgekühlt ist, die Springform lösen & über Nacht oder für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem servieren mit Karamell verzieren & fertig ist euer Apfel Streusel Käsekuchen mit Karamell.

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

 

 

Quelle: made by me

*unbezahlte Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?