blätterteig tartelettes mit käsekuchenfüllung, ruby chocolate und himbeeren

 

Hallo meine lieben Leser,

ich melde mich nach 3 langen Wochen nun auch endlich zurück. Der eigentliche Plan war eine kurze Pause über Karneval einzulegen, da wir jeden Tag an Karneval immer on Tour sind. Karnevalssamstag meinte mein Körper aber leider mich mit einer schlimmen Grippe zu überraschen & hat mir so leider nicht nur meine liebste Jahreszeit kaputt gemacht sondern mich auch hier ziemlich zurück geworfen. Die letzten 2 Wochen habe ich die Couch gehütet, Netflix gefühlt druchgeschaut und gaaanz viel geschlafen.

Mich erschreckt es immer wieder wie eine Grippe so nachwirken kann. Seit gestern kann ich endlich wieder arbeiten und auch Blogposts für euch verfassen aber an Backen ist leider noch nicht zu denken. Mein Hauptjob erlaubt mir zum Glück den Luxus im Home Office zu arbeiten, sodass ich mich auch diese Woche noch ein wenig erholen kann und zum Wochenende hin bin ich hoffentlich wieder ganz die Alte. Es gibt schließlich so viel zu tun! Es warten gefühlt eine Millionen Rezepte und Ideen in meinem Kopf die umgesetzt und euch gezeigt werden wollen. Ich hoffe ihr seit alle gesund und munter und entgeht der Grippewelle ♥

Dieses Rezept enthält leider keine wertvollen Vitamine aber dafür jede menge Glücksgefühle! Blätterteigtartelettes mit Käsekuchenfüllung, Ruby Chocolate und Himbeeren – ein absolutes Träumchen. Cremig, fruchtig & knsuprig in einem und einfach sooo gut. Freue mich wie immer über euer Feedback!

Wir fahren gleich zu Freunden, Pizza essen und einfach gemütlich beisammensitzen. Was habt ihr heute noch vor?

Wünsche euch einen schönen Dienstag Abend ♥

 

 

blätterteig tartelettes mit käsekuchenfüllung, ruby chocolate und himbeeren

Für ca. 8 kleine runde Tartelettes (8 cm Durchmesser – ich benutze *diese)

ZUTATEN 

Für den Teig

  • Eine Packung fertigen Blätterteig

Für die Käsekuchenfüllung

  • 250g Quark
  • 15ml Zitronensaft
  • ½ TL Vanillezucker
  • 30g Zucker
  • 6g Speisestärke
  • 6g Mehl
  • 1 Ei

Für die Dekoration

  • 150g Ruby Chocolate
  • Himbeeren
  • Rosmarin

ZUBEREITUNG

  1. Für die Tartlettes den Teig ausrollen, Kreise ausstechen (10cm im Durchmesser, das kommt aber ganz auf eure Förmchen an) und eure Förmchen damit einkleiden & überschüssigen Rand abschneiden. (Ich habe diese* kleinen Tarteletteringe benutzt.) Tipp: Benutzt ein Nudelholz und rollt es einmal über den Rand der Form um den überschüssigen Rand „wegzudrücken“. Oder mit einem scharfen Messer am Rand entlang fahren. (Da ich momentan für Videos kaum Zeit habe, habe ich Euch hier* einmal ein Video verlinkt, wie das mit dem einkleiden der Tarteförmchen super einfach und schnell geht).
  2. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  3. Für die Käsekuchenfüllung Quark aufschlagen. Zitronensaft, Vanillezucker, Zucker, Speisestärke und Mehl hinzugeben und unterrühren. Das Ei dazugeben und langsam unterrühren.
  4. Die Masse in die Förmchen füllen und für 10-15 Minuten im vorgeheiztem Ofen backen. (Stellt eine Schüssel mit heißen Wasser in den Ofen. Das verhindert das die Tartelettes einreißen). Nach dem backen den Ofen ausschalten und die Tartelettes im Ofen, bei halb offener Ofentür, ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Zum Schluss aus dem Ofen holen und auf einem Rost komplett abkühlen lassen. Die Tarteböden erst aus der Form lösen, wenn sie komplett abgekühlt sind. Tipp: Nehmt entweder Tarteletteringe – die haben keinen Boden sodass ihr die Tartelettes gut rausgelöst bekommt oder Tartelettformen mit heraushebbaren Böden.
  5. Für die Glasur die Ruby Chocolate Schokolade in eine Metallschüssel geben und über einem Wasserbad schmelzen. Unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis sie geschmolzen ist (alternativ geht es auch in der Mikrowelle in 30 Sekunden Intervallen). 2 Minuten abkühlen lassen und dann mit einem Löffel auf den fertig abgekühlten Tartelettes verteilen. Mit Himbeeren und Rosmarin dekorieren und fertig sind eure Blätterteig Tartelettes mit Käsekuchenfüllung, Ruby Chocolate und Himbeeren

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

 

Quelle: made by me

*unbezahlte Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?