Brownie Cookies

Ihr Lieben ich melde mich auch endlich zurück und wünsche Euch noch nachträglich ein frohes neues Jahr und hoffe Ihr habt ein schönes Weihnachtsfest gehabt Für Euch gibt es heute oberschokoladige Brownie Cookiesdie einfach himmlisch schmecken.

Da wir über die Weihnachtstage dieses Jahr in den Norden hochgefahren sind und auf dem Weg dahin natürlich auch dem schönem Hamburg hallo gesagt haben, hatte der Blog Weihnachtspause. Wir haben dieses Jahr Weihnachten nämlich bei dem Papa von meinem Freund verbracht, der glücklicherweise direkt an der Ostsee wohnt. Der goldige kleine Ort heißt Eckernförde und liegt ca. 1/2 Stunde von Kiel weg – nur damit Ihr ungefähr wisst wo das ist. Hach ich liebe den Norden einfach. Ob Hamburg, Flensburg oder Eckenförde. Es ist einfach wunderschön dort.

Wart Ihr schon einmal dort oben in der Ecke? Hamburg kennen ja mit Sicherheit viele von Euch aber wenn Ihr das nächste mal dort oben seit, müsst Ihr Euch auch unbedingt Flensburg anschauen. So hübsch und goldig mit den vielen kleinen Nebengässchen. Gemütliche Cafes gibt es natürlich auch einige die ich Euch nur ans Herz legen kann. Eine kleine Auswahl habe ich Euch unten zusammengestellt. Und wenn Ihr Abends gut essen gehen möchtet, empfehle ich Euch den Alten Speicher*. Dieses Restaurant gehört bei uns immer zum Pflichtprogramm wenn wir mal wieder da sind.
Aber plant Euren Restaurant Besuch frühzeitig und reserviert am Besten, da es nicht immer ganz einfach ist dort einen Platz zu bekommen.

Cafes in Flensburg zum Wohlfühlen:

Cafe Kritz* – der Cafe Hotspot in Flensburg

Marien-Café Flensburg*– Café der 1000 Kannen

Cafe Barista* – Gemütliches Cafe für eine kleine Pause

Alte Kaffee-Rösterei*– Der beste Kaffee Flensburg in einer wunderschönen kleinen Nebengasse

So jetzt habe ich aber genug erzählt. Viel Spaß mit dem Rezept

Brownie Cookies

Ergibt ca. 2 Bleche

ZUTATEN 

Für den Teig

  • 115g Butter (Raumtemperatur)
  • 100g Zucker
  • 100g Brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120g Mehl
  • 60g Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 180g Zartbitterschokolade
  • 100g Puderzucker

ZUBEREITUNG

  1. Butter, Zucker und braunen Zucker für 1 Minute cremig rühren. Ei und Vanilleextrakt für 30 Sekunden unterrühren.
  2. Mehl mit Kakao, Natron und Salz mischen und für höchstens 1 Minute unterrühren. Es soll gerade so ein Teig entstehen.
  3. Zartbitterschokolade klein hacken und unter den Teig heben.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Bevor Ihr den Teig weiter verarbeitet muss dieser wieder auf Zimmertemperatur gebracht werden.
  6. Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  7. Füllt die 100g Puderzucker in eine Schüssel.
  8. Den Teig Teelöffelweise zu Kugen formen, in Puderzucker wälzen und mit einem Abstand von ca. 3cm auf das Blech legen. Im Ofen für ca. 10 Minuten backen. Wenn die Cookies aus dem Ofen kommen sind sie noch sehr weich. Lasst sie auf dem Blech abkühlen, dann werden sie außen fester und innen saftig, weich & schokoladig – Brownie Cookies.

Quelle: gefunden auf Springlane.de

Habt es fein ♥ 

Lisa

*unbezahlte Werbung

Folge:

2 Kommentare

  1. 14. Januar 2019 / 9:14

    Super tolles Rezept 😍 ich muss unbedingt auch mal wieder Cookies machen! Liebe Grüße, Julia 😊

    • wundertörtchen
      Autor
      14. Januar 2019 / 18:25

      Vielen Dank liebe Julia!
      Cookies gehen ja auch einfach immer 🙂

      Liebste Grüße,

      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?