Brownie Törtchen mit Schokomousse & Granatapfelkernen

Für Euch heute wieder eine kleine Sünde – Brownie Törtchen mit Schokomousse & Granatapfelkernen

So ein Seelenschmeichler wie dieses Brownie Törtchen geht für mich zu jeder Jahreszeit. Außer vielleicht im Sommer, da ist es dann doch ein wenig mächtig für. Ganz besonders eignet sich dieses Törtchen für mich aber zu Weihnachten. Saftiger Brownieboden, cremige Schokomousse und frische Granatapfelkerne, yummy. Also wer von Euch noch ein Rezept für die Weihnachtstage sucht, dieses kleine Schokogoldstück verschönert jede Weihnachtstafel und bringt euch in den 7. Schokohimmel

Dazu ist er sehr schnell gemacht. Den Boden könnt Ihr ruhig schon einen Tag vorher zubereiten. Dann kann der Brownie Boden noch schön durchziehen. Viel Spaß!

 

Brownie Törtchen mit Schokomousse & Granatapfelkernen

Bei mir: Runde 16cm Kuchenform

ZUTATEN 

Für den Teig

  • 125g Butter
  • 150g dunkle Schokolade
  • 125g Zucker
  • 70g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Mousse

  • 200g dunkle gute Zartbitterschokolade
  • 125g Mascarpone
  • 150ml Schlagsahne

Für die Dekoration

  • 1 Granatapfel oder eine Schachtel bereits loser Granatapfelkerne

ZUBEREITUNG

  1. Für die Mousse Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Schokolade vom Herd nehmen und die Mascarpone unter die Schokolade rühren. Die Schlagsahne steif schlagen und unter die Schoko-Mascarpone Masse heben. Mind. 1-2 Stunden kühl stellen. 
  2. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Backform einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  3. Für den Teig die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  4. Die Eier, den Zucker und eine Prise Salz zusammen ca. 5-7 Minuten schaumig weiß aufschlagen.
  5. Mehl mit Backpulver vermischen und zur Seite stellen.
  6. Die Schokobutter langsam unter die Eiermasse rühren.
  7. Zum Schluss die Mehlmischung unterheben.
  8. Den Teig in die Form geben und für 30 Minuten im vorgeheiztem Ofen backen. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Teig schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es darf noch etwas Teig dran kleben bleiben, da der Brownie Boden in der Mitte sehr saftig sein soll. Anschließend kurz in der Form auskühlen lassen und vorsichtig herauslösen. Dann auf einem Rost komplett abkühlen lassen. (Wenn der Boden ein wenig in sich zusammensackt ist das nicht schlimm. Die Kuhle könnt ihr dann großzügig mit der Mousse füllen).
  9. Sobald der Kuchen abgekühlt ist könnt Ihr die Mousse auf ihm verteilen und die Granatapfelkerne verstreuen. (Wenn Ihr einen ganzen Granatapfel gekauft habt schneidet ihn in der Mitte auf und holt die Kerne in einer Schüssel unter Wasser raus. So vermeidet Ihr das die ganze Küche putzen müsst ^^). Und fertig ist Euer Brownie Törtchen ♥

Quelle: abgewandelt von trickytine*

Habt es fein ♥ 

Lisa

 

 

*Werbung weil Namensnennung

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?