Cookie Cheesecake mit Brownieboden

Heute hab ich für euch einen Cookie Cheesecake mit Brownieboden

Mal wieder ein kleines Träumchen für alle Schokoholics unter euch. Dieses Törtchen ist zwar ziemlich mächtig aber auch so unglaublich lecker! Und gerade in der kälteren Jahreszeit braucht man so ein Soulfood doch ganz dringend oder? Cremig und knusprig in einem – wer kann da schon wiederstehen.

Welche Kekse ihr benutzt bleibt euch überlassen. Wichtig ist nur das sie eine Cremefüllung haben. Eigentlich wollte ich *Oreos verwenden aber in dem Laden wo ich einkaufen war hatten sie nur das No Name Produkt. Macht aber überhaupt nichts, denn die Schokofüllung passt finde ich sogar noch besser in dieses Cheesecakekonzept rein. Aber schaut doch einfach mal was ihr so findet und lasst mich gerne Eure Werke bestaunen. Also fix einkaufen und losbacken. Habt den schönsten Tag!

 

Noch mehr Schokoholic Lust? Wie wäre es denn hiermit.

Cookie Cheesecake mit Brownieboden

Für eine Springform ( 26 cm Durchmesser)

ZUTATEN 

Für den Brownieboden

  • 80g Mehl
  • 175g Zartbitterschokolade
  • 2 ½ EL Kakaopulver
  • 115g Butter
  • 175g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Vanilleextrakt

Für den Cheesecake (Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben!)

  • 900g Frischkäse
  • 285g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 50g Saure Sahne
  • 100g Kekse mit Cremefüllung

Für die Ganache

  • 100g Sahne
  • 50g Zartbitter Schokolade

Für die Dekoration

  • Kekse mit Cremefüllung

 

ZUBEREITUNG

  1. Boden der Springform mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen. Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Brownieboden Schokolade und Butter in einen Topf geben und auf dem Herd schmelzen. Sobald alles geschmolzen ist, den Herd ausschalten aber den Topf auf der Platte stehen lassen. Braunen Zucker zu der Schokoladenmischung hinzugeben und gut verrühren. Topf vom Herd nehmen. Eier, Eigelb und Vanilleextrakt dazugeben und vorsichtig umrühren bis sich gerade so alles miteinander vermengt hat. Dann Mehl und Kakaopulver einrühren, bis alles gut vermischt ist. Den Teig in die Springform geben und 20 Minuten backen. Boden in der Springform komplett abkühlen lassen.
  3. Für den Cheesecake Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform mit dem Brownieboden unten in 5 Schichten Alufolie einschlagen (für das Wasserbad später) sodass kein Wasser mehr in die Form eindringen kann.
  4. Den Frischkäse mit dem Zucker 2-3 Minuten glatt rühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils für 30 Skeunden unterrühren. Vanilleextrakt und Saure Sahne zum Schluss kurz unterrühren. Kekse in der Mitte durchbrechen und unterheben.
  5. Die Frischkäsemasse könnt Ihr nun auf den Boden geben (ggf. glatt streichen). Sucht Euch eine große Auflaufform oder sonstiges, wo Eure Springform reinpasst und stellt sie hinein. Den Boden der Auflaufform füllt Ihr nun mit heißem Wasser, sodass 1/3 der Springform im Wasser steht. Das Wasserbad verhindert das Euer Cheesecake einreißt.
  6. Nun die Form mit dem Kuchen (in der mit Wasser gefüllten Auflaufform!) in den vorgeheizten Ofen schieben (180°C Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) und für 45 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160°C runterdrehen und für weitere 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Cheesecake für eine weitere Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen stehen lassen. Zum Schluss aus dem Ofen holen, auf einem Rost komplett abkühlen lassen & über Nacht oder mindestens 6 Stunden noch in der Form in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag oder nach den 6 Stunden könnt Ihr ihn aus der Form lösen.
  7. Für die Ganache die Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Nach dem aufkochen den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade hineingeben und mit einem Löffel rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Die Mischung 5-8 Minuten abkühlen lassen. Die abgekühlte Ganache auf dem Cheesecake verteilen, Kekse in Stücke brechen und auf dem Rand verteilen – Fertig ist Euer Cookie Cheesecake mit Brownieboden.

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

 

 

Quelle: made by me

*unbezahlte Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?