Cremiger Lemon Cheesecake mit Lemon Curd & Waffelboden

Ohh endlich ist endlich der 16. September! Das bedeutet nämlich heute geht es endlich in den Urlaub ♥

Für uns geht es heute 2 Wochen nach Kroatien. Ich kann es gar nicht mehr erwarten endlich im Flieger zu sitzen.
Wir haben uns ein kleines Ferienhaus in den Weinbergen gemietet, mit privatem Pool und völliger Ruhe. Ach es wird so schön.Deswegen werdet ihr von mir die nächsten 2 Wochen auch leider keine Rezepte bekommen. Aber verfolgt doch mal meine Storie, da werdet ihr mit Sicherheit das ein oder andere schöne Eckchen aus Kroatien entdecken.

Ich verabschiede mich in den Urlaub aber natürlich noch mit einem letzten Rezept und was würde dazu besser passen als dieser cremige Lemon Cheesecake mit Lemon Curd und Waffelboden, yummy!

Cremiger Lemon Cheesecake mit Lemon Curd & Waffelboden

Für eine Springform ( 24 cm Durchmesser)

ZUTATEN 

Für den Boden

  • 135g Zitronenwaffeln mit Füllung (ich habe diese* benutzt)
  • 80g Butter
  • 3 TL Zucker

Für den Cheesecake (Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben!)

  • 900g Frischkäse
  • 250g Zucker
  • gerieben Schale einer Zitrone (falls ihr keine Reibe habt, es gibt auch fertigen Zitronenabrieb* zu kaufen)
  • 4 Eier
  • Saft von zwei Zitronen
  • 200ml saure Sahne

Für das Lemon Curd (200ml – ohne kochen & ohne Ei) so in ♥ !

  • 50g Butter
  • gerieben Schale einer Zitrone (falls ihr keine Reibe habt, es gibt auch fertigen Zitronenabrieb* zu kaufen)
  • 2-3 Zitronen (Menge ist leider etwas abhängig von der Größe der Zitronen, insgesamt braucht ihr 75ml Zitronensaft)
  • 90g Diamant Gelierzauber*
  • 50g Schlagsahne
  • ½ Pck. Vanillezucker

ZUBEREITUNG

  1. Für den Boden die Waffeln zu Krümeln verarbeiten (inkl. Füllung!). Entweder in einem Zerkleinerer oder gebt sie in einen festen Gefrierbeutel und schlagt mit einem Nudelholz darauf. Hauptsache am Ende kommen feine Krümel bei raus. Die Butter schmelzen und mit den zerkrümelten Keksen und dem Zucker vermengen. Ihr solltet am Ende eine Masse haben, die schön zusammen klebt (Die Konsistenz sollte ungefähr die von nassem Sand haben).
  2. Nun die Springform unten in 5 Schichten Alufolie einschlagen (für das Wasserbad später) sodass kein Wasser mehr in die Form eindringen kann. Die Mischung dann als Boden in die Springform geben und mit einem Glas oder Löffel festdrücken. Nun kommt die Springform für 15 Minuten in den Kühlschrank & dann für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Danach den Boden komplett abkühlen lassen.
  3. Für das Lemon Curd die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen und wieder abkühlen lassen.
  4. Die Schale von einer Zitrone abreiben oder ein halbes Pck. fertigen Zitronenabrieb verwenden.
  5. Zitronen auspressen. Es werden 75ml Zitronensaft benötigt.
  6. Zitronensaft und Diamant Gelierzauber in ein hohes Gefäß füllen. Mithilfe eines Stabmixers ca. 1 Minute lang durchpürieren.
  7. Sahne, Vanillezucker und Zitronenabrieb dazugeben und einmal durchmixen, dann die flüssige abgekühlte Butter dazu geben und ebenfalls untermixen bis Ihr eine homogene Masse habt. Ihr werdet nur ein Teil des Lemon Curds für den Kuchen brauchen.
  8. Lemon Curd in ein Glas abfüllen und sofort verzehren oder im Kühlschrank lagern. Durch Sahne und Butter ist er leider nicht so lange haltbar wie viele andere Marmeladen (ca. 1-2 Wochen)
  9. Für den Cheesecake Frischkäse, Zucker und Zitronenschale 3-4 Minuten cremig rühren. Jetzt nach und nach die Eier für jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren. Sauerrahm und Zitronensaft hinzugeben und unterrühren.
  10. Die Frischkäsemasse könnt Ihr nun auf den Boden geben. Sucht Euch eine große Auflaufform oder sonstiges, wo Eure Springform reinpasst und stellt sie hinein. (Alufolie um die Springform nicht vergessen!) Den Boden der Auflaufform füllt Ihr nun mit heißem Wasser, sodass 1/3 der Springform im Wasser steht. Das Wasserbad verhindert das Euer Cheesecake einreißt.
  11. Nun die Form mit dem Kuchen (in der mit Wasser gefüllten Auflaufform!) in den vorgeheizten Ofen schieben (180°C Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) und für 45 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160°C runterdrehen und für weitere 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Cheesecake für eine weitere Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen stehen lassen. Zum Schluss aus dem Ofen holen, auf einem Rost komplett abkühlen lassen & über Nacht oder mindestens 6 Stunden noch in der Form in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag oder nach den 6 Stunden könnt Ihr ihn aus der Form lösen.
  12. Lemon Curd darauf verteilen und fertig ist euer – Lemon Cheesecake mit Lemon Curd und Waffelboden.

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

 

 

Quelle: made by me

*unbezahlte Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?