[metaslider id=“708″]

einhorn törtchen zur weihnachtszeit

Weihnachts Einhorn Kuchen

Einhorn Törtchen

 

Happy Monday Ihr Lieben! Habt Ihr Lust auf ein klein wenig Weihnachtszauber? Einhorn Törtchen zur Weihnachtszeit

Ob ein Einhorn Törtchen zur Weihnachtszeit passt? Und ob! In rot, goldenem Weihnachtsgewand mit himmlischer Preiselbeerfüllung verzaubert es euch auf jeden Fall.

Habt noch einen schönen Montag ♥

 

Einhorn Törtchen Anschnitt

Einhorn Kuchen in Weinachtsoptik

Einhorn Törtchen

einhorn törtchen zur weihnachtszeit

Für ein 12cm Törtchen Ø (Durchmesser)

Tipps:

  • Ihr benötigt 4 niedrige 12cm Springformen

 

ZUTATEN 

Für den Biskuit

  • 140g Zucker
  • 4 Eier (Raumtemperatur)
  • 1 TLVanilleextrakt
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 140g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Pudding Buttercreme

  • 40g Mehl
  • 200g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 350g Milch
  • 310g Butter (Raumtemperatur)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Für die Preiselbeerfüllung

  • eingelegte Preiselbeeren z.B diese

Für die Dekoration

  • Streusel von *Superstreusel
  • Schwarze Lebensmittelfarbe zum malen für die Augen
  • Weißer und roter Fondant für das Horn & die Ohren
  • Goldenes Pulver zum bemalen der Ohren

 

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden der Springformen mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.
  3. Für den Biskuitteig Zucker, Eier, Vanilleextrakt und Wasser in eine große Rührschüssel geben. Auf hoher Stufe für 10 Minuten hell und luftig aufschlagen.
  4. In einer zweiten Schüssel Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen. Zu der Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig nun gleichmäßig in die vorbereiteten Formen füllen (3/4 voll) und im vorgeheiztem Ofen für 15-20 Minuten backen. Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Kuchen schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Sobald der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen holen, kurz ruhen lassen und dann die Springform vorsichtig lösen. Den Biskuit auf ein Abkühlgitter stürzen, Backpapier abziehen und komplett abkühlen lassen
  6. Für das Horn und die Ohren. Diese beiden Sachen habe ich aus Fondant geformt und mit Zahnstochern befestigt. Bereitet diese beiden Sachen ruhig einen Tag vorher zu, damit sie ein wenig aushärten können.
  7. Für die Buttercreme Mehl, Zucker, Salz und Milch in einen kleinen Topf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, kocht ihr es noch für 2 Minuten weiter. Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen. Aber nicht in den Kühlschrank stellen! (Falls ihr noch kleine Klümpchen in der Masse haben solltet, streicht sie einfach durch ein Sieb und schon ist sie perfekt).
  8. Butter 10 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt. Es ist sehr wichtig das Pudding und Butter dieselbe Temperatur haben. Zuletzt noch Vanilleextrakt unterrühren.
  9. Wenn die Kuchenböden abgekühlt sind den ersten Boden auf eine Etagere oder was ihr mögt setzen. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle o.ä. füllen und zwei Kreise (aufeinander gesetzt) außen mit der Buttercreme ziehen. Die Mitte mit einer hauchdünnen Schicht Creme bestreichen und dann großzügig mit Preiselbeeren füllen. Buttercreme darüber geben und glätten. So setzt ihr auch die anderen Böden oben auf. Zum Schluss den Deckel aufsetzen, leicht andrücken und das Törtchen rundum mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen (das nennt sich die Krümelschicht). Das Törtchen für eine Stunde kühl stellen.
  10. Nach der Kühlung komplett fertig einstreichen und für 2 Stunden kühl stellen. Nachdem es durchgekühlt ist, könnt ihr die Augen aufmalen, das Horn und die Ohren anbringen und das „Fell“ aufdressieren.
  11. Nun noch mit Streuseln verzieren und fertig ist euer Einhorn Törtchen zur Weihnachtszeit

 

Unicorn Christmas Cake

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen), damit ich eure Werke bestaunen kann. Danke!  🙂

 

 

 

 

Quelle: made by me

*Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?