Espresso Cheesecake mit *Oreoboden (Werbung)

Heute schmeiß ich die nächste Runde Cheesecake für euch – Espresso Cheesecake mit *Oreoboden.

Ich selbst bin ja nicht soooo der Kaffeetrinker. Aber ich liebe jegliches Gebäck wo sich Kaffee drin befindet! Mein absoluter Favorit – natürlich Tiramisu – zwischen uns existiert eine ganz große Liebe! Aber dieser Cheesecake schafft es locker unter die Top 3. Knsupriger *Oreoboden, cremige Kaffee Cheesecakemasse & Schokolade on Top, yummy

Nun aber zum Espresso den ich von der *Dinzler Kaffeerösterei gesponsert bekommen habe. Sowohl der Espresso als auch der normale Kaffee, wurde von einigen meiner lieben Kaffeetrinkenden Freunden ausgiebig getestet und es gab einstimmig ein Däumchen nach oben. Wenn ihr also gerne mal einen neuen Kaffee ausprobieren möchte, wo das Preis Leistungsverhältnis auch noch super stimmt, dann schaut doch mal bei ihnen auf der Instagram Seite vorbei. Gibt es als fertiges Pulver und auch als Kaffeebohnen & eignet sich perfekt zum backen.

Freue mich wie immer auf Euer Feedback!

 

Da es ja so langsam schon auf Weihnachten zu geht, habe ich euch hier noch mein absolutes Lieblings Weihnachtsdessert verlinkt – Tiramisu mit gebrannten Mandeln.

 

Espresso Cheesecake mit *Oreoboden

Für eine Springform ( 20 cm Durchmesser)

ZUTATEN 

Für den Boden

  • 125g Schoko Kekse mit Cremefüllung (z.B. *Oreos)
  • 50-60g Butter (geschmolzen)

Für den Cheesecake (Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben!)

  • 700g Frischkäse
  • 150g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60ml aufgebrühter Espresso
  • 3 Eier

Für die Schoko Ganache

  • 100g Sahne
  • 50g Zartbitter Schokolade

Für die Dekoration

  • Schokoraspeln

 

ZUBEREITUNG

  1. Für den Boden die Kekse zu Krümeln verarbeiten (inkl. Füllung!). Entweder in einem Zerkleinerer oder gebt sie in einen festen Gefrierbeutel und schlagt mit einem Nudelholz darauf. Hauptsache am Ende kommen feine Krümel bei raus. Die Butter schmelzen und mit den zerkrümelten Keksen vermengen. (Gebt die Butter nach und nach hinzu damit euer Boden nicht aufeinmal zu nass wird). Ihr solltet am Ende eine Masse haben, die schön zusammen klebt (Die Konsistenz sollte ungefähr die von nassem Sand haben).
  2. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Keks-Mischung als Boden in die Springform geben und mit einem Glas oder Löffel festdrücken. Nun kommt die Springform für 15 Minuten in den Kühlschrank & dann für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Danach den Boden komplett abkühlen lassen.
  3. Für den Cheesecake den Frischkäse 2-3 Minuten glatt rühren. Zucker, Vanilleextrakt und Espresso hinzugeben und unterrühren. Die Eier hinzugeben und für eine weitere Minute verrühren.
  4. Nun die Springform unten in 5 Schichten Alufolie einschlagen (für das Wasserbad später) sodass kein Wasser mehr in die Form eindringen kann. Die Frischkäsemasse auf den Boden geben und ggf. glatt streichen. Sucht Euch eine große Auflaufform oder sonstiges, wo Eure Springform reinpasst und stellt sie hinein. Den Boden der Auflaufform füllt Ihr nun mit heißem Wasser, sodass 1/3 der Springform im Wasser steht. Das Wasserbad verhindert das Euer Cheesecake einreißt.
  5. Nun die Form mit dem Kuchen (in der mit Wasser gefüllten Auflaufform!) in den vorgeheizten Ofen schieben (180°C Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) und für 45 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160°C runterdrehen und für weitere 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Cheesecake für eine weitere Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen stehen lassen. Zum Schluss aus dem Ofen holen, auf einem Rost komplett abkühlen lassen & über Nacht oder mindestens 6 Stunden noch in der Form in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag oder nach den 6 Stunden könnt Ihr ihn aus der Form lösen.
  6. Für die Ganache die Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Nach dem aufkochen den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade hineingeben und mit einem Löffel rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Die Mischung 5-8 Minuten abkühlen lassen. Die abgekühlte Ganache auf dem Cheesecake verteilen und ggf. noch mit Schokoraspeln dekorieren, fertig ist euer – Espresso Cheesecake mit *Oreboden.

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

 

 

Quelle: made by me

*Werbung weil Namensnennung und Verlinkung / Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit *Dinzler Kaffeerösterei

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?