Kinder Pingui* Törtchen zum Geburtstag

Print Friendly, PDF & Email

So Ihr Kinder Pingui* Liebhaber, Zeit sich zu outen. Denn heute gibt es für Euch dieses oberknaller Törtchen. Ein Kinder Pingui* Törtchen was ich meinem Freund zu seinem Geburtstag gebacken habe. Deswegen entschuldige ich mich direkt schon einmal das es kein Anschnitt Foto gibt und auch das die Fotos nicht sooo schön geworden sind – ich hatte es an dem Tag ein klein wenig eilig. Aber der Geschmack wird Euch umhauen – zumindestens aufjeden Fall all diejenigen die Kinder Pingui* genauso lieben wie ich. Zwischen luftig zarten Schokobiskuitböden – mein absolutes Lieblingsschokobiskuit Rezept im übrigen – versteckt sich eine Creme aus Mascrapone & Sahne, dazwischen eine Schokocremeschicht und außen rum wird das Törtchen von knackiger Schokolade umhüllt. Yummy ♥

Also schnell zum Supermarkt, alle Zutaten einkaufen und loslegen. Ich freue mich über Euer Feedback!
Im übrigen lässt das Kinder Pingui* Törtchen mit Sicherheit auch Kinderherzen höher schlagen ♥

Kinder Pingui* Törtchen

Bei mir: 18 cm Springform (Lässt sich natürlich auch für jede andere Größe umrechnen. Beachtet dann nur die Backzeit)

ZUTATEN 

Für den Schokobiskuitteig

  • 3 Eier (Größe M)
  • 110g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 70g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 20g Backkakao
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 250g Mascarpone
  • 150g Magerquark
  • 400g Sahne
  • 60g Puderzucker
  • 8 TL San-Apart
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Schokocreme (innen)

  • 60g Zartbitterschokolade (geschmolzen)
  • 20g Creme Fraiche
  • 40g Butter (geschmolzen)

Für das Frosting (außen)

  • 180g gute Vollmilchschokolade
  • 70g Butter

Für die Dekoration

  • 1 Packung Kinder Pingui*
  • Ein wenig von der Füllung für die Tupfen

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden (den Rand nicht einfetten, sonst kann der Biskuit nicht „klettern“) und zur Seite stellen.
  3. Für den Teig, Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
  4. Zucker und Vanillezucker während des Steif-Schlagens hineinrieseln lassen und so lange schlagen bis eine seidig-glänzende Masse entstanden ist.
  5. Eigelbe bei mittlerer Geschwindigkeit nach und nach hinzugeben und die ganze Masse für 3-5 Minuten aufschlagen.
    Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver vermischen und auf die Ei-Zucker Masse sieben. Nun vorsichtig und langsam mit einem Spatel unterheben, sodass keine Luft verloren geht.
  6. Den Teig in die Form geben und für ca. 25-30 Minuten backen. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Kuchen schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr dran kleben bleiben. Aus dem Ofen holen, 10 Minuten in der Form ruhen lassen & dann erst die Form lösen. Anschließend auf einem Rost gut auskühlen lassen.
  7. Für die Füllung Schlagsahne mit 4 TL San-Apart aufschlagen und kühl stellen.
  8. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker, Vanilleextrakt und 4 TL San-Apart cremig rühren. Dann die Sahne unterheben & wieder kühl stellen.
  9. Für die Schokocreme (innen) die geschmolzene Zartbitterschokolade mit der geschmolzenen Butter verrühren & das Creme Fraiche einrühren.
  10. 6 Esslöffel der Füllung zur Seite (kühl) stellen (die braucht Ihr später für die Tupfen auf dem Kuchen). Nun den Biskuitkuchen dritteln. Den ersten Boden auf eine Etagere oder ähnliches setzten, einen Tortenring drum geben und mit 1/4 der restlichen Füllung bestreichen (glatt streichen), hälfte der Schokocreme darauf geben und auch glatt streichen und für 15 Minuten kühl stellen. Nach der Kühlzeit wieder ein viertel der Füllung drauf geben, glatt streichen und den zweiten Tortenboden daraufsetzten. Wieder 1/4 Füllung, Schokocreme, 15 Minuten kühl stellen, 1/4 Füllung und den 3 Boden daraufsetzten. Jetzt kommt das Törtchen für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  11. Für das Frosting Schokolade schmelzen. Genauso die Butter. Beides aber getrennt voneinander. Nun die geschmolzene Butter in die geschmolzene Schokolade einrühren und das ganze ein wenig fest werden lassen, bis Ihr eine Streichfähige Masse habt. Das hat bei mir so ca. 20 Minuten gedauert. Behaltet die Schoko-Buttermasse aber im Auge sonst wird sie schnell zu fest und lässt sich nicht mehr gut verstreichen.
  12. Nun das Törtchen mit dem Frosting komplett ummanteln und glatt streichen. Für 15 Minuten kühl stellen. Die 6 EL, zur Seite gestellte, Füllung in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle füllen und 7 Tupfen auf der Torte verteilen. Die Ecken von 4 Kinder Pingui* verwenden und auf die Sahnetopfen setzten. Fertig ist Euer Kinder Pingui* Törtchen

Quelle: made by me & Rezept für den Schokobiskuit von Sugarprincess*

Habt es fein ♥ 

Lisa

 

*Werbung weil Namensnennung

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?