pumpkin spice latte cupcakes mit schokolade & karamell

Kürbis Cupcake

 

Hello October!

Heute ist der erste Oktober und somit der Internationale Tag des Kaffees. Deswegen hab ich heute für euch natürlich ein Rezept mit Kaffee und meine liebste Kürbisinspiration – Pumpkin Spice Latte Cupcakes mit Schokolade & Karamell ♥

Fluffiger, weicher Teig mit Kürbis & Schokolade, Samtige Kaffeecreme, goldenes Karamell & die süßesten Buttercreme Kürbisse. So in love!

Diese Kombination ist einfach perfekt für den Herbst und in die Kaffeecreme könnte ich mich sprichwörtlich reinlegen. Eine Anleitung für die mini Kürbisse findet ihr in meinen Highlights bei Instagram.

Habt noch einen schönen Abend ♥

Pumpkin Spice Latte Cupcakes

Pumpkin Spice Latte Cupcakes

pumpkin spice latte cupcakes mit schokolade & karamell

Für 12 große oder 24-30 kleine Cupcakes

ZUTATEN 

Für das Pumpkin Spice

  • 3 EL  gemahlenen Zimt
  • 2 TL gemahlenen Ingwer
  • 2 TL gemahlenen Muskat
  • 1 TL gemahlenen Piment
  • 1 TL gemahlene Nelken

Für den Teig

  • 140g Mehl
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 40g Backkakaopulver
  • 2 TL Pumpkin Spice
  • 120g Sonnenblumenöl
  • 2 Schuss Milch
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 100g Zucker
  • 60g brauner Zucker
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt
  • 200g Kürbispüree (Aus einem Hokkaido Kürbis – Raumtemperatur)

Für die Kaffee Pudding Buttercreme

  • 35g Mehl
  • 160g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 2 TL Instant-Kaffeegranulat
  • 280g Milch
  • 250g Butter (Raumtemperatur)
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt

Für das Karamell (dicke Konsistenz)

  • 200g Zucker
  • 75g Sahne
  • 60g Butter
  • 1 TL Mehrsalz
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Dekoration

  • Buttercreme (Orange eingefärbt)
  • Kleine Goldstäbe von *Superstreusel
  • Karamell (siehe Rezept oben)
  • Perlen

ZUBEREITUNG

  1. Für das Kürbispüree den Hokkaido klein schneiden und in einen großen Kochtopf geben (Die Schale könnt ihr dran lassen, da diese auch weich wird). Mit Wasser bedecken und für 15 Minuten kochen lassen. Wasser abschütten und den Kürbis pürieren – und so schnell ist euer Kürbispüree fertig. Zur Verwendung abkühlen lassen. (Je nach Größe des Kürbis bekommt ihr ca. 600g Kürbispüree heraus).
  2. Für das Pumpkin Spice – jetzt wird es schwierig – einfach alle Gewürze zusammen mischen und fertig ist Euer Pumpkin Spice.
  3. Den Backofen auf 165°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Cupcakeblech mit Förmchen füllen und zur Seite stellen.
  4. Für den Teig Mehl, Salz, Backpulver, Backkakaopulver und Pumpkin Spice in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel mit einem Schneebesen Öl, Milch, Eier, Zucker, Vanilleextrakt und Kürbispüree vermischen. Mehlmischung hinzugeben und alles gut miteinander verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  5. Die Förmchen zu 3/4 mit dem Teig befüllen (Ich benutze bei großen Cupcakes einen Eisportionierer – der hat die perfekte Größe. Bei kleinen hilft ein Kaffeeportionierlöffel) und im vorgeheizten Ofen für 10-12 Minuten backen. (Bei großen Cupcakes 18-22 Minuten). Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr dran kleben bleiben. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach den Cupcakes schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). 
  6. Kurz in der Form auskühlen lassen. Anschließend auf einem Rost komplett abkühlen lassen.
  7. Für die Kaffee Pudding Buttercreme Mehl, Zucker, Salz, Instantkaffeegranulat und Milch in einen kleinen Topf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, kocht ihr es noch für 2 Minuten weiter.
    Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen. Aber nicht in den Kühlschrank stellen! (Falls ihr noch kleine Klümpchen in der Masse haben solltet, streicht sie einfach duch ein Sieb und schon ist sie perfekt).
  8. Butter 5 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt. Zuletzt noch den Vanilleextrakt unterrühren. Wenn die Creme euch zu weich erscheint einfach 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  9. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle füllen und eine glatte, gerade Schicht auf den Cupcakes verteilen (Ich habe die Creme mit einer Winkelpalette noch glatt gestrichen).
  10. Mit einer Sterntülle (ich habe *DIESE benutz) die restliche Buttercreme oben als Tupfen aufpritzen (Ich habe sie noch Orange eingefärbt). Die goldenen Stäbe vorsichtig in die Mitte der Tupfen stecken und fertig sind Eure Pumpkin Spice Latte Cupcakes mit Schokolade & Karamell  ♥ 

 

Pumpkin Spice Latte Cupcakes

 

 

Pumpkin Spice Latte Cupcakes

 

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen), damit ich eure Werke bestaunen kann. Danke!  🙂

 

 

 

 

Quelle: made by me

 

 

Rezept nachgebacken?
Rezept nachgebacken?

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen),
damit ich eure Werke bestaunen kann ♥

Hinterlasst auch gerne einen Kommentar, Ideen oder Wünsche.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen ♥

2 Kommentare

  1. Jeannine
    18. Oktober 2020 / 15:55

    Liebe Lisa, danke für das tolle Rezept! 🙂
    Die Kombi aus Pumpkin Spice und Schokolade/Kakao ist super. Die Buttercreme schmeckt für mich wie Eiscafé, richtig lecker, ein wenig zu süß wie ich finde. Aber das ist ja Geschmackssache. 🙂
    Liebe Grüße

    • wundertörtchen
      Autor
      18. Oktober 2020 / 18:43

      Hallo liebe Jeannine,

      es freut mich sehr das dir das Rezept so gut gefällt! 🙂 Vielen Dank für dein liebes Feedback.
      Ich liebe diese Buttercreme auch und könnte mich gefühlt reinlegen. Wenn sie dir zu süß ist kannst du den Zuckeranteil in der Milchmischung einfach reduzieren.
      Das klappt wunderbar 🙂

      Liebste Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?