schokoladen herztörtchen mit erdbeeren

 

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Happy Sunday Ihr Lieben!

Nächste Woche Sonntag ist ja schon Muttertag und passend dazu habe ich heute eine kleine Inspiration für euch – ein Schokoladen Herztörtchen mit Erdbeeren

So weich, cremig & fruchtig. Dieses hübsche Schokoladen Herztörtchen durfte mein Freund vernaschen und es war gefühlt innerhalb von 10 Sekunden verschwunden. Ich sag es euch sooo gut und dabei auch noch easy und schnell zu machen. Das war im ürbigen mein erster Drip Cake und ich lieb es! Innen drin verstecken sich fruchtige Erdbeeren und durch das Espressopulver schmeckt die Schokolade noch viel intensiver! Die Schokoladenglasur härtet nicht komplett aus, sondern bleibt schön weich und schmilzt förmlich im Mund.

Natürlich könnt ihr dieses Schätzchen auch in runder oder sonstiger Form nachbacken aber zum Muttertag passt die Herzform für mich immer noch am besten. Lust bekommen es auszuprobieren? Ich verspreche euch es ist ganz einfach. Also los, schnappt euch den Schneebesen und los gehts. Ich freue mich wie immer über euer Feedback ♥

Passend zu Muttertag darf ich euch auch wieder Produkte von *Paperproducts Design vorstellen.

Die Best Mum Ever Reihe gibt es als Tasse, To Go Becher und Servietten. Über eine neue Tasse mit so einer hübschen Botschaft freut sich doch mit Sicherheit jede Mama! Ich lieb den To Go Becher ja sehr. Habe gefühlt 20 verschiedene in den unterschiedlichsten Designs zu Hause. Ich habe euch die Produkte einmal hier verlinkt, damit ihr sie euch anschauen könnt.

Habt noch einen schönen Sonntag!

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Schokoladen Herztörtchen

 

 

schokoladen herztörtchen mit erdbeeren

Für zwei kleine 12 cm Herzformen

Tipps

  • Ihr könnt das Törtchen natürlich auch in einer runden oder sonstigen Form backen
  • Verwendet für die Glasur unbedingt Zartbitter Schokolade. Sonst wird die Glasur nicht fest genug.  Achtet darauf das sie nicht zu flüssig ist. Sie soll schön an den Seiten runterlaufen können. Probiert es z.B. an einer Schüssel aus.
  • Für das Herzdekor habe ich einfach Zartbitter Schokolade geschmolzen und es in eine Form gegossen die ich mal geschenkt bekommen habe. Deswegen weiß ich leider nicht woher die ist. Ihr könnt das Törtchen aber zusätzlich zu den Erbeeren auch einfach mit normalen Schokoherzen, Keksen oder sonstigem Dekorieren

 

ZUTATEN 

Für den Schokoladen Biskuitteig

  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 75g Zucker
  • ½ Pck. Vanillezucker
  • 45g Mehl
  • 15g Speisestärke
  • 15g Backkakao
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Schokoladencreme

  • 15g ungesüßtes Kakaopulver (oder nach Geschmack)
  • 20g Puderzucker (oder nach Geschmack)
  • 1/4 TL Espressopulver
  • 1 Prise Salz
  • 100ml Sahne (eiskalt – einfach 15 Minuten in das Tiefkühlfach legen)
  • ½ Pck. Sahnesteif
  • Erdbeermarmelade (zum bestreichen der Böden)
  • 6 Erdbeeren (klein geschnitten – für die Füllung)

Für die Glasur

  • 50g Sahne
  • 50g Zartbitterschokolade

Für die Dekoration

  • Erdbeeren

 

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden (den Rand nicht einfetten, sonst kann der Biskuit nicht „klettern“) und zur Seite stellen.
  3. Für den Teig Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
  4. Zucker und Vanillezucker unter weiterem rühren hineinrieseln lassen und so lange schlagen bis eine seidig-glänzende Masse entstanden ist.
  5. Eigelbe bei mittlerer Geschwindigkeit nach und nach hinzugeben und die ganze Masse für 5 Minuten aufschlagen.
  6. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver vermischen und auf die Ei-Zucker Masse sieben. Nun vorsichtig und langsam mit einem Spatel unterheben, sodass keine Luft verloren geht.
  7. Den Teig in die beiden Formen geben und für ca. 20-25 Minuten backen. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Kuchen schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr dran kleben bleiben. Aus dem Ofen holen, Form vorsichtig lösen, stürzen und das Backpapier abziehen. Anschließend auf einem Rost gut auskühlen lassen.
  8. Für die Schokoladencreme Kakaopulver, Puderzucker, Espressopulver und Salz miteinander vermischen. Sahne und Sahnesteif hinzugeben und auf niedriger Stufe für eine Minute mixen. Dann für ca. 2 Minuten auf hoher Stufe aufschlagen, bis ihr eine standfeste Creme habt. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  9. Für die Glasur die Sahne in einen Topf geben und einmal kurz aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen, Schokolade hinzugeben und rühren bis sie komplett geschmolzen ist. Für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie fester wird. (Achtet darauf das sie nicht zu flüssig ist. Sie soll schön an den Seiten runterlaufen können. Probiert es z.B. an einer Schüssel aus).
  10. Um das Törtchen aufzubauen die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen. Den ersten Boden auf eine Teller o.ä. setzen und den Boden großzügig mit Erdbeermarmelade einstreichen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und einen höheren Rand mit der Creme ziehen. Die kleingeschnittenen Erdbeeren in der Mitte verteilen und mit der restlichen Creme bedecken. Den zweiten Boden mit Erdbeermarmelade bestreichen und mit dieser Seite nach unten auf die Creme setzen. Leicht andrücken. Die Seiten mit einer Palette glatt streichen. Die Glasur auf dem Törtchen verteilen und am Rand tropfen herunterlaufen lassen (Drip-Cake). Mit Erdbeeren dekorieren und fertig ist euer Schokoladen Herztörtchen mit Erdbeeren

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Schokoladen Herztörtchen

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

P.S.: Wenn Ihr eins meiner Rezepte nachgebacken & fotografiert habt, dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Daaaanke!  🙂

 

Quelle: made by me

* Werbung weil Namensnennung und Verlinkung
*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit *Paperproducts Design

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?