veganes himbeer maracuja törtchen zum muttertag

 

 

 

 

 

Happy Sonntag & einen schönen Muttertag wünsche ich Euch! Heute hab ich für Euch ein Veganes Himbeer Maracuja Törtchen zum Muttertag.
Fluffige Vanille Böden, Maracuja creme & frische Himbeeren ♥

Es ist mein erstes Streifen Törtchen und ich muss sagen mir gefällt diese Streifen Optik wirklich gut.

Passend zu Muttertag darf ich Euch auch wieder neue Produkte von Paperproducts Design vorstellen. Ich liebe dieses cleane Design, die Typografie & die Farben!
Darüber würde sich doch mit Sicherheit jede Mama freuen. Egal ob an Muttertag, Geburtstag oder einfach zwischen durch.
Hier
könnt Ihr Euch die Produkte genauer anschauen.

Habt noch einen schönen Abend ♥

 

 

 

Veganes Himbeer Maracuja Törtchen zum Muttertag

Heute hab ich für Euch ein Veganes Himbeer Maracuja Törtchen zum Muttertag. Fluffige Vanille Böden, Maracuja creme & frische Himbeeren ♥
KATEGORIETörtchen
MENGE12 cm Ø mit 4 Böden
ARTVegan

Backform

  • Ihr benötigt 4 x eine 12 cm Springform

ZUTATEN

Für den Teig

  • 420 ml Mandelmilch (Raumtemperatur)
  • 2 TL Apfelessig
  • 350g Mehl
  • 15g Speisestärke
  • 155g Puderzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • ¾ TL Salz
  • 230g Sonnenblumenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • Maracujasaft zum tränken der Böden

Für die Creme

  • 50g Mehl
  • 200g Zucker
  • 1 ½ TL Salz
  • 270g Mandelmilch
  • 160g Maracujasaft
  • 325g Vegane Butter (Raumtemperatur)
  • 1 ½ TL Vanilleextrakt
  • 150g Himbeeren (Für innen als Füllung)
  • Rosa Lebensmittelfarbe für die Streifen

Für die Dekoration

  • 125g Himbeeren
  • Weiße Schokoladen Herzen
  • Fondant Plättchen

Für den Drip

  • Weiße Candy Melts von Wilton

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backformen einfetten, mit Mehl ausstreuen und zur Seite stellen.
  • Für den Teig die Mandelmilch mit dem Apfelessig vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Speisestärke, Puderzucker, Backpulver, Natron und Salz in einer zweiten Schüssel vermengen. Sonnenblumenöl in die Milch/Essig Mischung geben und verrühren. Die Mehlmischung zusammen mit dem Vanilleextrakt zu der Milchmischung geben und verrühren bis ihr einen glatten Teig habt. Teig gleichmäßig in den Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 20-25 Minuten backen. Stäbchen Probe nicht vergessen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben, höchstens ein paar kleine Krümel. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischendrin mal nach den Böden schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Sobald die Böden fertig sind, aus dem Ofen holen und 2 Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig stürzen und die Böden auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  • Für die Creme Mehl, Zucker, Salz, Maracujasaft und Milch in einen kleinen Topf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! Mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, kocht ihr es noch für 2 Minuten weiter. Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen aber nicht in den Kühlschrank stellen! (Falls ihr noch kleine Klümpchen in der Masse haben solltet, streicht sie einfach durch ein Sieb und schon ist sie perfekt). Butter 5 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt. Zuletzt noch Vanilleextrakt unterrühren.
  • Für den Drip Candy Melts nach Anleitung schmelzen.
  • Wenn die Kuchenböden abgekühlt sind den ersten Boden auf eine Etagere oder was ihr mögt setzten und mit einer Schicht Buttercreme bedecken. Zwei Buttercreme Ringe darauf setzen, die Mitte mit Himbeeren füllen, mit Creme bedecken und glätten. So setzt ihr auch die anderen Böden oben auf. Zum Schluss den Deckel aufsetzen, leicht andrücken und für eine Stunde kühl stellen. Danach das Törtchen rundum mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen (das nennt sich die Krümelschicht). Das Törtchen wieder für eine Stunde kühl stellen. Nach der Kühlung komplett fertig einstreichen und für eine weitere Stunde kühl stellen (Ich habe es erst komplett weiß eingestrichen und dann mit dem Cake Scraper die Hohlräume gemacht. Den restlichen Teil der Creme Rosa einfärben, die Lücken damit füllen und glätten).
  • Nach der Kühlung das Törtchen nun vorsichtig drippen.
  • Nach Lust und Laune verzieren und fertig ist euer Veganes Himbeer Maracuja Törtchen zum Muttertag ♥

VERWENDETE PRODUKTE & TIPPS

Ihr könnt die veganen Produkte natürlich auch gegen ganz normale Milch, Butter und Co. austauschen.
  • Für die Streifen hab ich DIESEN Cake Scraper benutzt
  • HIER findet ihr die Schrift für das Fondant Plättchen

 

 

 

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Quelle: Made by me

*Werbung weil Namensnennung und Verlinkung
*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Paperproducts Design

Rezept nachgebacken?
Rezept nachgebacken?

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen),
damit ich eure Werke bestaunen kann ♥

Hinterlasst auch gerne einen Kommentar, Ideen oder Wünsche.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie findest du das Rezept?





Etwas suchen?