zimtschnecken törtchen (vegan)

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Happy Donnerstag Ihr Lieben! Heute hab ich für Euch ein veganes Zimtschnecken Törtchen

Fluffige Böden treffen auf ganz viel Zimt mit weicher Frischkäsecreme im inneren und außen sind Zimtcreme &
mini Zimtschnecken als Deko zu finden. Als Drip habe ich Lotus Biscoff Creme verwendet, aber gesalzenes
Karamell schmeckt dazu auch himmlisch.

Wer Zimt liebt, wird bei dem Törtchen vor Freude Luftsprünge machen!

Habt einen schönen Abend ♥

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Zimtschnecken Törtchen (Vegan)

Fluffige Böden mit ganz viel Zimt, innen weiche Frischkäsecreme, außen Zimtcreme & mini Zimtschnecken als Deko - Zimtschnecken Törtchen ♥
KATEGORIETörtchen
MENGE12 cm Ø mit 4 Böden
ARTVegan

Backform

  • Ihr benötigt 4 x eine 12 cm Springform

ZUTATEN

Für den Teig

  • 300 ml Mandelmilch (Raumtemperatur)
  • 1 ½ EL Apfelessig
  • 240g Mehl
  • 1 ½ EL Speisestärke
  • 1 ¾ TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • ¾ TL Salz
  • 150g Zucker
  • 3 gestr. EL Gemahlenen Zimt
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Frischkäsecreme (Innen)

  • 150g Veganer Frischkäse (Kalt)
  • ¼ TL Vanillezucker
  • 20g Puderzucker
  • 40g Vegane Sahne (Kalt)

Für die Pudding-Buttercreme (Außen)

  • 25g Mehl
  • 100g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 185 ml Mandelmilch
  • 1 gestr. EL Gemahlenen Zimt
  • 160g Vegane Butter (Raumtemperatur)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für den Drip

  • Lotus Biscoff Creme oder Karamell

Für die Dekoration

  • Vegane Mini Zimtschnecken (Ich habe sie selbst hergestellt)

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform einfetten, mit Mehl ausstreuen und zur Seite stellen.
  • Für den Teig die Mandelmilch und Apfelessig vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Natron, Salz, Zucker und Zimt in einer zweiten Schüssel vermengen und zur Seite stellen. Sonnenblumenöl und Vanilleextrakt in die Milch/Essig Mischung geben und verrühren. Die Mehlmischung zu der Milchmischung geben und verrühren bis ihr einen glatten Teig habt (Nur soviel rühren, bis sich alles gerade so miteinander verbunden hat). Teig gleichmäßig in den Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 20-25 Minuten backen. Stäbchen Probe nicht vergessen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben, höchstens ein paar kleine Krümel. (Denkt daran, das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischendrin mal nach den Böden schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Sobald die Böden fertig sind, aus dem Ofen holen und 5 Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig herausnehmen und die Böden auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  • Für die Pudding-Buttercreme Mehl, Zucker, Salz, Milch und Zimt in einen kleinen Kochtopf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! Mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, Herd ausschalten und für 2 Minuten weiter kochen. Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen (Falls im Pudding kleine Klümpchen zu sehen sind, die heiße Puddingbasis einfach durch ein Sieb streichen und dann erst mit Folie abdecken). Wenn die Puddingbasis abgekühlt ist, die Butter mit dem Vanilleextrakt 5-10 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt (Sehr wichtig ist, dass Butter und Puddingbasis beide Raumtemperatur haben!).
  • Für die Frischkäsecreme die kalte Sahne in einer kalten Schüssel halbsteif schlagen. Anschließend Vanillezucker, Puderzucker, und Frischkäse dazu geben und auf höchster Stufe zu einer festen Creme aufschlagen.
  • Wenn die Kuchenböden abgekühlt sind den ersten Boden auf eine Etagere oder was Ihr mögt setzen. Einen höheren Rand mit der Buttercreme ziehen (Ich habe 2 Ringe aufeinander gesetzt) und die Mitte mit Frischkäsecreme auffüllen. So setzt Ihr auch die anderen Böden oben auf. (Am besten verwendet ihr einen Tortenring). Zum Schluss den Deckel aufsetzen, leicht andrücken und das Törtchen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach rundum mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen (das nennt sich die Krümelschicht). Das Törtchen für eine weitere Stunde kalt stellen.
  • Nach der Kühlung komplett mit der Buttercreme fertig einstreichen und erneut für eine Stunde kühl stellen. Lotus Biscoff Creme leicht erwärmen und das Törtchen damit drippen. Für eine halbe Stunde kühl stellen. Zum Schluss die Tupfen mit einer Sterntülle auf dressieren, Zimtschnecken aufsetzen und fertig ist Euer veganes Zimtschnecken Törtchen ♥

VERWENDETE PRODUKTE & TIPPS

Ihr könnt die veganen Produkte natürlich auch 1:1 gegen normale Milch, Butter und Co. austauschen 

 

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Zimtschnecken Törtchen

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Quelle: Made by me

*Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

Rezept nachgebacken?
Rezept nachgebacken?

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen),
damit ich eure Werke bestaunen kann ♥

Hinterlasst auch gerne einen Kommentar, Ideen oder Wünsche.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen ♥

2 Kommentare

  1. Manuela Klause-Loos
    21. November 2021 / 22:39

    Liebe Lisa,
    Ein wirklich tolles Rezept. Die Böden sind die Superlative. Mega fluffig, leicht zu schneiden und total lecker. Werde ich auf jeden Fall öfter backen. Die Creme ist total einfach zu machen und schmeckt sehr leicht. Vielen Dank für das Rezept.

    • Rezept nachgebacken?
      Autor
      22. November 2021 / 11:37

      Oh liebe Manuela,
      vielen Dank für dein liebes und so schönes Feedback!
      Das freut mich sehr <3

      Liebste Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie findest du das Rezept?





Etwas suchen?