zitronen-vanille törtchen mit lemon curd (vegan)

 

Zitronen-Vanille Törtchen

 

Pure Plättchen

 

 

Happy Sonntag Ihr Lieben! Heute hab ich wieder neue Produkte von Paperproducts Design für Euch & ein letztes Törtchen voll
sommerlicher Glücksgefühle bevor es ab dem 01. November hier mit der Weihnachtzeit losgeht. Veganes Zitronen-Vanille Törtchen mit Lemon Curd ♥

Das Törtchen schmeckt nach purem Sommer und optisch versprüht es auch direkt gute Laune. Innen drin befinden sich fluffige Vanille Böden,
köstliches Lemon Curd & samtige Vanillecreme. Zitrone ist ja eh meine allerliebste Sorte aber in dieses Lemon Curd verliebt sich wirklich jeder.
Kennt ihr das Zitronen Eis in der Waffel von Cornetto? Genauso schmeckt dieses Törtchen ♥

Die Farben habe ich der Reihe „Pure“ von Paperproducts Design angepasst und ich liebe sie. So ein schöner Farbton & die Reihe gibt es noch in
zwei weiteren schönen Farben und verleihen jedem Nachmittags Treffen, mit Kuchen und Tee, ein wenig Sommer Feeling.
Sorgt auch im Winter für gute Laune, wenn es wieder kalt und grau wird. Aber ich bin ja Optimist und hoffe auf sehr viel wunderschönes
Winter Wetter mit strahlendem Sonnenschein.

Hier könnt Ihr Euch die Produkte einmal genauer anschauen.

Habt noch ein schönes Restwochenende ♥

 

 

Kamille

 

Pure PPD Tasse

 

PPD Pure Servietten

 

 

Zitronen-Vanille Törtchen mit Lemon Curd (Vegan)

Fluffige Vanille Böden treffen auf köstliches Lemon Curd & samtige Vanillecreme. Veganes Zitronen-Vanille Törtchen ♥
KATEGORIETörtchen
MENGE12 cm Ø mit 4 Böden
ARTVegan

Backform

  • Ihr benötigt 4 x eine 12 cm Springform

ZUTATEN

Für das Lemon Curd

  • 25g Vegane Butter (geschmolzen)
  • Geriebene Schale einer halben Zitrone
  • 35 ml Zitronensaft
  • 45g Diamant Gelierzauber
  • 25g Vegane Sahne
  • ¼ Pck. Vanillezucker

Für den Teig

  • 300 ml Mandel- oder Sojamilch (Raumtemperatur)
  • 1 ½ EL Apfelessig
  • 240g Mehl
  • 1 ½ EL Speisestärke
  • 1 ¾ TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • ¾ TL Salz
  • 150g Zucker
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Creme

  • 25g Mehl
  • 100g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 185 ml Mandel- oder Sojamilch
  • 160g Butter (Raumtemperatur)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Farbe - Eukalyptus von Colour Mill

Für die Dekoration

  • Blumen
  • Fondant Plättchen

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform einfetten, mit Mehl ausstreuen und zur Seite stellen.
  • Für den Teig die Mandelmilch und Apfelessig vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Natron, Salz und Zucker in einer zweiten Schüssel vermengen und zur Seite stellen. Sonnenblumenöl und Vanilleextrakt in die Milch/Essig Mischung geben und verrühren. Die Mehlmischung zu der Milchmischung geben und verrühren bis ihr einen glatten Teig habt (Nur soviel rühren, bis sich alles gerade so miteinander verbunden hat). Teig gleichmäßig in den Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 20-25 Minuten backen. Stäbchen Probe nicht vergessen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben, höchstens ein paar kleine Krümel. (Denkt daran, das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischendrin mal nach den Böden schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Sobald die Böden fertig sind, aus dem Ofen holen und 5 Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig herausnehmen und die Böden auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  • Für die Creme Mehl, Zucker, Salz und Milch in einen kleinen Kochtopf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! Mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, Herd ausschalten und für 2 Minuten weiter kochen. Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen (Falls im Pudding kleine Klümpchen zu sehen sind, die heiße Puddingbasis einfach durch ein Sieb streichen und dann erst mit Folie abdecken). Wenn die Puddingbasis abgekühlt ist, die Butter mit dem Vanilleextrakt 5-10 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt (Sehr wichtig ist, dass Butter und Puddingbasis beide Raumtemperatur haben!). Zum Schluss einfärben.
  • Für das Lemon Curd die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen und wieder abkühlen lassen. Die Schale von einer Zitrone abreiben und eine Zitrone auspressen. Es werden 35 ml Zitronensaft benötigt. Zitronensaft und Diamant Gelierzauber in ein hohes Gefäß füllen und mithilfe eines Stabmixers ca. 1 Minute lang durchpürieren. Sahne, Vanillezucker und Zitronenabrieb dazugeben und einmal durchmixen, dann die flüssige abgekühlte Butter dazu geben und ebenfalls untermixen bis Ihr eine homogene Masse habt. Durch Sahne und Butter ist er leider nicht so lange haltbar wie viele andere Marmeladen (ca. 1-2 Wochen).
  • Wenn die Kuchenböden abgekühlt sind den ersten Boden auf eine Etagere oder was Ihr mögt setzen. Einen höheren Rand mit der Creme ziehen (Ich habe 2 Ringe aufeinander gesetzt), den Boden der Mitte mit etwas Creme bestreichen und mit Lemon Curd auffüllen. So setzt Ihr auch die anderen Böden oben auf. (Am besten verwendet ihr einen Tortenring). Zum Schluss den Deckel aufsetzen, leicht andrücken und das Törtchen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach rundum mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen (das nennt sich die Krümelschicht). Das Törtchen für eine weitere Stunde kalt stellen.
  • Nach der Kühlung komplett mit der Buttercreme fertig einstreichen. Blumen und Plättchen am Törtchen platzieren und fertig ist Euer veganes Zitronen-Vanille Törtchen mit Lemon Curd ♥

VERWENDETE PRODUKTE & TIPPS

Ihr könnt die veganen Produkte natürlich auch gegen ganz normale Milch, Butter und Co. austauschen.

 

 

Zitronen-Vanille Törtchen

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Quelle: Made by me

*Werbung weil Namensnennung und Verlinkung
*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Paperproducts Design

Rezept nachgebacken?
Rezept nachgebacken?

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen),
damit ich eure Werke bestaunen kann ♥

Hinterlasst auch gerne einen Kommentar, Ideen oder Wünsche.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie findest du das Rezept?





Etwas suchen?