New York Cheesecake mit Himbeeren

Heute gibt es für Euch meinen absoluten Liebling aus der Kuchenwelt – New York Cheesecake mit frischen Himbeeren

Sobald mein Kühlschrank dieses kleine Träumchen beherbergt, dauert es nicht lange und mein Freund und mein bester Freund streiten sich darum wer das größere Stück bekommt. Aber wer kann es Ihnen auch verübeln. Dieser Cheesecake ist einfach himmlisch! Für mich das beste Rezept was ich kenne.
Soooo cremig und schön fruchtig wenn man noch die Himbeeren dazu nimmt. Aber auch ohne wird er Eure Gäste umhauen. Natürlich ist er ein kleines Kalorienbömbchen aber es lohnt sich defenitiv!

Viele fragen mich immer wo der Unterschied zwischen einem Cheesecake und einem Käsekuchen liegt. Viele glauben es ist einfach nur die englische Übersetzung – falsch. Zumindestens habe ich es anders kennen gelernt. Ein Cheesecake besteht aus Frischkäse und Keksboden und ein Käsekuchen aus Quark und Mürbeteigboden. Aber ob das wirklich wichtig ist? Wie dem auch sei, ich liebe beide Varianten einfach abgöttisch.

Und bevor Ihr Euch jetzt das Rezept durchlest und sagt – Gott ist das kompliziert – nein ist es nämlich überhaupt nicht 🙂
Es sind einfach nur ein paar Dinge die Ihr beachten müsst und dann ist es ganz leicht einen perfekten Cheesecake hinzubekommen. Und das ganze Spektakel geht auch wirklich schnell und lässt sich super vorbereiten. Ich habe Euch unten im Rezept alles beschrieben. Das aller wichtigste ist das Wasserbad. Das dürft Ihr auf keinen Fall einfach weg lassen. Sonst wird Euer Cheesecake unschöne Risse bekommen und optisch soll er ja schließlich auch ein wenig glänzen oder?

So genug erzählt. Jetzt ab an den Schneebesen und losgebacken

New York Cheesecake mit Himbeeren

Bei mir: eine 26 cm Springform

ZUTATEN 

Für den Boden

  • 20 Vollkorn Leibniz Kekse
  • 150g Butter

Für die Füllung

  • 1200g Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 4 Eier (Raumtemperatur)
  • 80g Mehl
  • 200g Zucker
  • 200ml saure Sahne (Raumtemperatur)
  • 1 ½ TL Vanilleextrakt

Für den Himbeerspiegel & die Dekoration

  • 125g Himbeeren
  • Baiser (optional – Rezept findet Ihr hier. Ihr müsst dann einfach das Pfefferminz Aroma und die Lebensmittelfarbe weglassen)

ZUBEREITUNG

  1. Die Springform unten in 5 Schichten Alufolie einschlagen (für das Wasserbad später) sodass kein Wasser mehr in die Form eindringen kann.
  2. Für den Boden die Kekse zu Krümeln verarbeiten. Entweder in einem Zerkleinerer oder gebt sie in einen festen Gefrierbeutel und schlagt mit einem Nudelholz darauf. Hauptsache am Ende kommen feine Krümel bei raus. Die Butter schmelzen und mit den zerkrümelten Keksen vermengen. Ihr solltet am Ende eine Masse haben, die schön zusammen klebt (Die Konsistenz sollte ungefähr die von nassem Sand haben).
  3. Die Keks-Buttermischung nun in die Springform geben und mit einem Löffel gleichmäßig flach drücken.
  4. Nun kommt die Springform für 15 Minuten in den Kühlschrank & dann für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Danach den Boden komplett abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung den Frischkäse in eine große Rührschüssel geben und für 3 Minuten, auf mittlerer Stufe, cremig rühren. Zucker und Mehl in einer seperaten Schüssel vermixen und nach und nach unter ständigem rühren zu der Frischkäsemasse geben. Saure Sahne und Vanilleextrakt zu der Masse hinzufügen und für weitere 3 Minuten verrühren. Zum Schluss die Eier nach einander hinzugeben und für jeweils 20 Sekunden unterrühren.
  6. Die Frischkäsemasse könnt Ihr nun auf den Boden geben. Sucht Euch eine große Auflaufform oder sonstiges, wo Eure Springform reinpasst und stellt sie hinein. Den Boden der Auflaufform füllt Ihr nun mit heißem Wasser, sodass 1/3 der Springform im Wasser steht. Das Wasserbad verhindert das Euer Cheesecake einreißt.
  7. Nun die Form mit dem Kuchen (in der mit Wasser gefüllten Auflaufform!) in den vorgeheizten Ofen schieben (180°C Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) und für 45 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160°C runterdrehen und für weitere 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Cheesecake für eine weitere Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen stehen lassen. Zum Schluss aus dem Ofen holen, auf einem Rost komplett abkühlen lassen & über Nacht oder mindestens 6 Stunden noch in der Form in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag oder nach den 6 Stunden könnt Ihr ihn aus der Form lösen und mit dem dekorieren loslegen.
  8. Für den Himbeerspiegel die Hälfte der Himbeeren pürieren, durch ein Sieb passieren (sodass Ihr keine Kerne mehr habt, sondern nur flüssigen Himbeersaft) und mit einem Löffel auf dem Cheesecake verteilen.
  9. Zum Schluss mit Himbeeren & Baiser dekorieren und fertig ist Euer New York Cheesecake ♥

Quelle: made by me

Habt es fein ♥ 

Lisa

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?