Zitronen-Karottentörtchen

Heute für Euch mein kleiner Osterstolz – Zitronen-Karottentörtchen ♥

Für mich ist Ostern eins meiner liebsten Feste im Jahr. Warum? Für mich bedeutete Ostern schon immer das es endlich wieder warm wird und man nicht mehr zu einem Eis am Stiel wird wenn man vor die Tür geht. Nur wenn ich mir das so recht überlege, kann man sich bei den heutigen Wetterumschwüngen leider auch nicht mehr so ganz darauf verlassen.

Aber ob gutes oder schlechtes Wetter am Ostersonntag, dieses Zitronen-Karottentörtchen holt Euch zumindestens die gute Laune an die Ostertafel. Ich gestehe – ich bin dem kleinen Hasen völlig verfallen.
Aber das Törtchen soll Euch ja nicht nur optisch die Laune verbessern sondern auch mit ihren inneren Werten glänzen. Ich sage Euch, die Kombination aus Zitrone, Apfel und Karotte.. mhhh ♥

Aber probiert es doch einfach selbst aus und zaubert Euch dieses Törtchen auf Euren Ostertisch.

Zitronen-Karottentörtchen

Bei mir: 2 x 16 cm Springform (geht natürlich auch in jeder anderen Größe. Beachtet dann nur die Backzeit)

ZUTATEN 

Für den Teig

  • 250g Mehl
  • 350g Zucker
  • 4 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Prisen Muskatnuss
  • 4 Eier
  • 200ml Öl
  • 400g geraspelte Karotten
  • 100g geraspelte Äpfel
  • 150g gehackte Walnüsse

Für das Frosting

  • geriebene Schale von einer Zitrone
  • 4 TL Zitronensaft
  • 230g Frischkäse
  • 450g Butter (Raumtemperatur)
  • 200g Puderzucker
  • eine Schuss Milch (optional)

Für die Dekoration

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Backformen einfetten und zur Seite stellen. (Ich habe zwei 16er Formen verwendet. Es geht natürlich auch mit einer, wenn Ihr den Teig nacheinander backt).
  3. Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Muskatnuss zusammen in einer Schüssel mit einander vermischen.
  4. Kartotten und Äpfel klein raspeln und zur Seite stellen.
  5. Zucker und Öl in einer Schüssel zusammen verrühren. Dann nach und nach die Eier hinzugeben.
  6. Die trockenen Zutaten nach und nach unter die Zucker-Öl Mischung rühren.
  7. Zum Schluss die Karotten, Äpfel und Walnüsse unterheben.
  8. Den Teig nun gleichmäßig in die vorbereiteten Formen füllen und im vorgeheiztem Ofen für ca. 30-35 Minuten backen. Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Kuchen schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). Anschließend auf einem Rost gut auskühlen lassen.
  9. Für das Frosting die weiche Butter (Raumtemperatur) ca. 5 Minuten aufschlagen. Den Frischkäse dazugeben und weitere 2 Minuten aufschlagen. Zitronensaft und die abgeriebene Schale von der Zitrone sowie den Puderzucker dazugeben und auf mittlerer Stufe schlagen bis Ihr eine cremige Masse habt. Eventuell noch einen Schuss Milch dazugeben.
  10. Wenn die Kuchen ausgekühlt sind schneidet Ihr die beiden Böden durch, sodass Ihr 4 einzelne Böden habt. Den ersten Boden auf eine Etagere oder was Ihr mögt setzten und mit Frosting bestreichen. Nun den zweiten Boden darauf setzten und wieder mit dem Frosting bestreichen. Dasselbe macht Ihr mit dem dritten und vierten Boden. Danach die Torte mit dem restlichen Frosting einstreichen.
  11. Zum Schluss bleibt nur noch das dekorieren 🙂 Ich habe Euch eine Anleitung zu dem Hasen mal hier* verlinkt. Viel Spaß ♥

Quelle: Das Rezept stammt von meiner Familie

Habt es fein ♥ 

Lisa

 

*Unbezahlte Werbung weil Verlinkung und Namensnennung

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?