[metaslider id=“708″]

kürbis cupcakes mit schokocreme

 

Happy Friday Ihr Lieben! Heute gibt es noch eine weitere Halloween Inspiration für euch. Mein liebster Kürbisteig mit cremig, zarter Schokolade on Top – Kürbis Cupcakes mit Schokocreme.

Habt ein wunderschönes Wochenende ♥

 

 

kürbis cupcakes mit schokocreme

Für 12 große oder 24-30 kleine Cupcakes

ZUTATEN

Für das Pumpkin Spice

  • 3 EL  gemahlenen Zimt
  • 2 TL gemahlenen Ingwer
  • 2 TL gemahlenen Muskat
  • 1 TL gemahlenen Piment
  • 1 TL gemahlene Nelken

Für den Teig

  • 180g Mehl
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 ½ TL Pumpkin Spice
  • 110g Sonnenblumenöl
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 100g Zucker
  • 60g brauner Zucker
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt
  • 200g Kürbispüree (Aus einem Hokkaido Kürbis – Raumtemperatur)

Für die Schokocreme

  • 35g Mehl
  • 160g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • ½ TL Instant Kaffeegranulat (optional)
  • 280g Milch
  • 250g Butter (Raumtemperatur)
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt
  • 30g Backkakaopulver (oder mehr nach Geschmack)

Für die Dekoration

  • Mürbeteig Kekse mit geprägtem Fondant (der Stempel ist von Etsy)

 

ZUBEREITUNG

  1. Für das Kürbispüree den Hokkaido klein schneiden und in einen großen Kochtopf geben (Die Schale könnt ihr dran lassen, da diese auch weich wird). Mit Wasser bedecken und für 15 Minuten kochen lassen. Wasser abschütten und den Kürbis pürieren – und so schnell ist euer Kürbispüree fertig. Zur Verwendung abkühlen lassen. (Je nach Größe des Kürbis bekommt ihr ca. 600g Kürbispüree heraus).
  2. Für das Pumpkin Spice – jetzt wird es schwierig – einfach alle Gewürze zusammen mischen und fertig ist Euer Pumpkin Spice.
  3. Den Backofen auf 165°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Cupcakeblech mit Förmchen füllen und zur Seite stellen.
  4. Für den Teig Mehl, Salz, Backpulver und Pumpkin Spice in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel mit einem Schneebesen Öl, Eier, Zucker, Vanilleextrakt und Kürbispüree vermischen. Mehlmischung hinzugeben und alles gut miteinander verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  5. Die Förmchen zu 3/4 mit dem Teig befüllen (Ich benutze bei großen Cupcakes einen Eisportionierer – der hat die perfekte Größe. Bei kleinen hilft ein Kaffeeportionierlöffel) und im vorgeheizten Ofen für 10-12 Minuten backen. (Bei großen Cupcakes 18-22 Minuten). Nach der vorgegebenen Zeit die Stäbchenprobe machen. Es sollte kein Teig mehr dran kleben bleiben. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach den Cupcakes schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger). 
  6. Kurz in der Form auskühlen lassen. Anschließend auf einem Rost komplett abkühlen lassen.
  7. Für die Schokocreme Mehl, Zucker, Salz, Instantkaffeegranulat und Milch in einen kleinen Topf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei ständig! mit einem Schneebesen umrühren, bis es dick wird. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Wenn es anfängt Luftblasen zu werfen, kocht ihr es noch für 2 Minuten weiter.
    Wenn die Puddingmasse fertig gekocht ist, füllt sie in eine Schüssel und bedeckt diese mit Frischhaltefolie. Und zwar so das die Folie den Pudding berührt (So bildet sich keine Haut). Komplett abkühlen lassen. Aber nicht in den Kühlschrank stellen! (Falls ihr noch kleine Klümpchen in der Masse haben solltet, streicht sie einfach duch ein Sieb und schon ist sie perfekt).
  8. Butter 10 Minuten hell und cremig aufschlagen. Pudding Löffelweise unterrühren (es ist wichtig das Butter und Pudding dieselbe Temperatur haben) bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ihr eine cremige Masse habt. Zuletzt noch den Vanilleextrakt und das Backkakaopulver unterrühren. Wenn die Creme euch zu weich erscheint einfach 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  9. Zum Schluss die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes verteilen. Hierfür habe ich eine französische Sterntülle benutzt. Nach Lust und Laune dekorieren und fertig sind eure Kürbis Cupcakes mit Schokocreme 

 

 

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen), damit ich eure Werke bestaunen kann. Danke!  🙂

 

 

 

 

Werbung weil Namensnennung und Verlinkung

Quelle: made by me

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?