[metaslider id=“708″]

malibu maracuja törtchen in fernweh optik

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Heute darf ich euch mein zweites Lieblingsdesign und meinen absoluten Favoriten von *Paperproducts Design vorstellen –
Beach

Ich liebe das Meer ja wirklich sehr und freue mich immer wie ein kleines Kind sobald ich auch nur ein Fitzelchen Blau entdecke und ich glaube auch nicht das sich das jemals ändern wird. Der Anker hat für mich schon immer eine hohe Bedeutung aber seitdem ich meinen Freund kenne eine noch viel größere ♥ In unserer Wohnung kann ich glaube ich 10 Anker zählen und sie ist nicht besonders groß ^^

Alleine deswegen liebe ich das Set Beach so sehr aber es ist ja auch einfach so so hübsch! Alle Teile sind selbstverständlich geruchs- und geschmacksneutral, sowie wiederverwendbar (so wie alle Produkte). Zudem sind sie spülmaschinengeeignet. Sie sind die perfekte und umweltschonende Alternative zu Einweggeschirr. Hierbei wird MF als Bindemittel verwendet. Auf den Bildern seht ihr einen großen Teil der Produktreihe aber es gibt auch noch mehr. Gerne könnt ihr euch alle Produkte einmal HIER genauer anschauen. Einfach auf den Link (hier) klicken und schon könnt ihr ein bisschen stöbern. Es gibt so viele wunderschöne Motive zu entdecken.

Und jetzt einmal zum Törtchen. Ich glaube ich hatte beim verzieren noch nie soviel Spaß. Vielleicht liegt es an meiner Ankerliebe. Fluffige Böden in denen Malibu zu finden ist, cremige Mascarponecreme & fruchtiges Lemoncurd. Das ist mein Malibu Maracuja Törtchen. Ist im übrigen mein absolutes Lieblingsgetränk! Da das Törtchen aber direkt zu einem Geburtstag gewandert ist, gibt es leider kein Anschnitt Foto. Aber unten seht ihr den Aufbau.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Start ins Wochenende ♥

 

Paperproducts Design

 

Paperproducts Design

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Malibu Maracuja Törtchen

malibu maracuja törtchen in fernweh optik

Für ein 18cm Törtchen Ø (Durchmesser)

ZUTATEN 

Für den Teig

  • 460g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ½ TL Salz
  • 280g Zucker
  • 4 Eier (Raumtemperatur)
  • 130g Sonnenblumenöl
  • 450g Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 150ml *Malibu
  • noch etwas mehr Malibu zum tränken der Böden
  • ein bisschen Maracuja Saft zum tränken der Böden

Für die Mascarponecreme (innen)

  • 250ml Sahne (kalt)
  • 200g Mascarpone (kalt)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60g Puderzucker (oder mehr, je nachdem wie süß Ihr es mögt)
  • 1 Pck. Sahnesteif

Für die Buttercreme (außen)

  • 550g Butter (Raumtemperatur)
  • 270g Puderzucker (gesiebt)
  • 4 EL Maracujasaft

Für das Maracujacurd

  • 200g Maracujasaft
  • 30ml Malibu
  • 40g Speisestärke
  • 100g Puderzucker
  • 75g Milch
  • 30g Butter (Raumtemperatur)
  • Fruchtfleisch mit Kernen von 2 Passionsfrüchten

Für den weißen Drip

Für die Dekoration

  • Blaue Lebensmittelfarbe
  • Perlen (weiß & gold)
  • Kekse in Anker- und Sternform aus Mürbeteig (Diese habe ich mit weißem Icing verziert und das dann Gold bemalt)
  • Tupfen aus der dunkelblauen Buttercreme

 

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Springformen (18cm) einfetten, mit Mehl ausstreuen und zur Seite stellen.
  2. Für den Teig Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zucker vermischen und zur Seite stellen. In einer zweiten Schüssel Eier, Sonnenblumenöl, Buttermilch und Vanilleextrakt hell aufschlagen. Die Mehlmischung zu den nassen Zutaten geben und auf mittlerer Stufe miteinander verrühren bis ihr einen glatten Teig habt. Malibu unterrühren.
  3. Teig gleichmäßig in die Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 45-55 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Es sollte kein Teig mehr dran kleben bleiben. (Denkt daran das jeder Ofen anders ist und Ihr zwischen drin mal nach dem Kuchen schaut. Manche Öfen brauchen vlt. auch mal 5 Minuten mehr oder weniger).
  4. Sobald die Böden fertig sind, aus dem Ofen holen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann die Springformen vorsichtig lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  5. Für das Maracujacurd Maracujasaft, Malibu, Speisestärke und Puderzucker in einen kleinen Topf geben und gut verrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem rühren erhitzen und andicken lassen. Das kann so 5-10 Minuten dauern. Wenn es genug angedickt ist, den Topf vom Herd nehmen und Milch und Butter unterrühren. (Das Curd dickt im Kühlschrank noch ein klein wenig nach. Falls ihr kleine Stücke im Curd haben solltet, einfach durch ein Sieb streichen und schon ist die Konsistenz perfekt). Zum Schluss das Fruchtfleisch mit den Kernen von den beiden Passionsfrüchten unterrühren und kalt stellen.
  6. Für die Buttercreme die Butter  mit dem gesiebten Puderzucker 10-15 Minuten hell und cremig aufschlagen. (So wird sie richtig schön hell und verliert den Gelbstich). Maracujasaft unterrühren. Wenn die Creme zu weich ist einfach in den Kühlschrank stellen bis sie die gewünschte Festigkeit hat.
  7. Für den Drip die Candy Melts nach Anweisung der Verpackungsanleitung schmelzen und kurz abkühlen lassen.
  8. Für die Mascarponecreme alle Zutaten für 2-3 Minuten aufschlagen, bis ihr eine standfeste und cremige Masse habt. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  9. Wenn die Kuchenböden abgekühlt sind begradigt ihr beide Böden und schneidet sie jeweils einmal horizontal durch. Den ersten Boden auf eine Etagere oder was ihr mögt setzten und mit Malibu und Maracujasaft tränken. Dann zwei Kreise (aufeinander gesetzt) außen mit der Buttercreme ziehen. Die Mitte großzügig bis zur Hälfte mit Maracujacurd füllen, mit Mascarponecreme auffüllen und glätten. So setzt ihr auch die anderen Böden oben auf. (Ich habe mir einen Tortenring zur Hilfe genommen). Zum Schluss den Deckel aufsetzen, leicht andrücken und das Törtchen rundum mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen (das nennt sich die Krümelschicht). Das Törtchen für eine Stunde kühl stellen.
  10. Nach der Kühlung komplett fertig einstreichen. Die restliche Buttercreme aufteilen und einmal in hell- und einmal in dunkelblau einfärben. Dunkelblaue Flecken unten auf das Törtchen geben und darüber die hellblauen. Dann glatt ziehen und so weiter machen bis ihr das gewünschte Ergebniss habt. So bekommt ihr euren Verlauf hin. Den Rest der Buttercreme wieder zusammen in eine Schüssel geben und ggf. dunkler Färben. Damit spritz ihr die Tupfen oben auf das Törtchen.
  11. Mit den Candy Melts das Törtchen nun vorsichtig drippen und noch einmal kühl stellen, bis die Glasur fest ist. (Das Törtchen sollte komplett durchgekühlt sein bevor ihr mit dem drippen startet. Mit einer Sterntülle die restliche Buttercreme oben als  Tupfen aufpritzen, mit den Dekoelementen verzieren und fertig ist euer Malibu Maracuja Törtchen in Fernweh Optik

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

Malibu Maracuja Törtchen

 

 

Habt es fein ♥ 

Eure Lisa

 

Ihr habt eins meiner Rezepte nachgebacken und fotografiert? Dann verlinkt mich doch gerne auf Instagram (@wundertoertchen) , damit ich eure Werke bestaunen kann. Danke!  🙂

 

 

 

 

Quelle: made by me

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit *Paperproducts Design

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?